4 Jahre syrischer Bürgerkrieg

3 Juli | Beginn: 19 Uhr Butze | Weißenburgstraße 18 | Düsseldorf
Seit 4 Jahren tobt der Bürgerkrieg in Syrien, welcher als Teil des Arabischen Frühlings begann. Was als friedlicher Protest verschiedener gesellschaftlicher Gruppen startete, hat mittlerweile zu über 220.000 Toten und über 9 Millionen Menschen auf der Flucht geführt. Sowohl über die Gräueltaten des „Islamischen Staats“ als auch über die Angriffe der syrischen Armee auf die Zivilbevölkerung, beispielsweise durch Fassbomben, wird fast täglich berichtet. Der Konflikt ist aber aufgrund der Vielzahl an Konfliktakteur*innen schwer überschaubar. Die Journalistin und Aktivistin bei der Kampagne „Adobt a Revolution“ Hannah Wettig wird in ihrem Vortrag auf die aktuelle Situation in Syrien eingehen, außerdem auf die verschiedenen Akteur*innen und fort- schrittlichen Gruppen in diesem Konflikt. Sie wird dabei auch die Arbeit von „Adopt a Revolution“ vorstellen. Die Kampagne unterstützt „lokale Koordinationskomitees“, diese organisieren den friedlichen zivilgesellschaftlichen Widerstand in Syrien.

Hannah Wettig ist Journalistin, Sozialwissenschaftlerin und engagiert sich bei „Adopt a Revolution“. Sie arbeitet unter anderem zu Feminismus und der arabischen Welt. Mehrere Jahre  arbeitete sie in Kairo und Beirut als Journalistin.

Die Kampagne „Adopt a Revolution“ (adoptrevolution.org) wurde im Herbst 2011 von syrischen und deutschen Aktivist*innen gegründet, um den friedlichen Protest gegen Bashar Al-Assads Regime zu unterstützen.

syrien-veranstaltung-flyer

Das könnte Dich auch interessieren …