Finanzielle Hilfe in Corona-Zeiten

Viele Studierende haben aufgrund der aktuellen Situation große finanzielle Probleme:

Im Folgenden möchten wir über die möglichen Hilfen informieren, die ihr als betroffene Studierende in Anspruch nehmen könnt.
(Diese Liste hat keinen Anspruch auf Vollständigkeit und wird laufend aktualisiert.)


Generelle Unterstützungen

Wohngeld beantragen

Arbeitslosengeld II beantragen

Miet-Stundungen

(NEU) Corona-Härtefallfonds der Stadt Düsseldorf


Kredite für Studierende

KfW Studienkredit

  • 100-650€ / Monat
  • Voraussetzungen:
    • Alter zwischen 18 und 44 Jahren
    • Deutsche Staatsangehörigkeit, EU-Staatsangehörigkeit, Bildungsinländer*innen
    • Bachelor, Master, Promotion
    • eigenes Konto
    • ab dem 6. Semester min 50% bzw. 90 ECTS

Darlehenskasse der Studierendenwerke e.V.

  • bis 1.000€ im Monat, insgesamt max 12.000 €
  • Voraussetzungen:
    • Alter und Semester sind nicht relevant
    • nur für Studierende, die wirtschaftlich „unterstützungsbedürftig“ sind
    • Bachelor, Master
    • Bürgschaft
    • schriftliche Erklärung über Einkommen und Vermögen

Hilfe für Selbstständige & Kleinunternehmer

Soforthilfe für Solo-Selbständige und Kleinstbetriebe (Bundesministerium für Wirtschaft)


Mitglieder der Künstlersozialkasse

Corona-Maßnahmen der KSK

  • 2.000 €
  • Voraussetzungen:
    • Mitgliedschaft in der KSK
    • Nachweisbare Honorarausfälle

BAföG

FAQ zu BAföG in der Corona-Krise


Notfonds des AStA der Hochschule Düsseldorf

Alle aktuellen Informationen findet ihr im neuen Beitrag zum Notfonds und direkt im FAQ zum Notfonds.

Das könnte Dich auch interessieren …