Finanzielle Unterstützung für Studierende durch Änderung unserer Notfonds-Richtlinien

Liebe Studierende,

am Freitag, den 22. April 2020 hat der AStA-Vorsitz dem Studierendenparlament den “Antrag zur Änderung der Richtlinien zur Vergabe von Mitteln des Notfonds des Allgemeinen Studierendenausschusses der Hochschule Düsseldorf” vorgelegt. Der Antrag wurde einstimmig beschlossen, die neuen Regelungen sind somit in Kraft getreten.

Der Notfonds ist ein vom AStA eingerichteter Topf aus Geldern der verfassten Studierendenschaft, den Studierende in nicht selbst verschuldeten Notlagen rückzahlungsfrei abrufen können.

Leider wurde durch die alten Regelungen die momentan vorherrschende Pandemie-Situation und daraus resultierende finanzielle Einbußen von Studierenden nicht berücksichtigt.

Finanzielle Ausfälle Studierender werden derzeit weder durch die Bundes- noch durch die Landesregierung hinreichend aufgefangen. Dort wird derzeit nicht an konkreten Lösungen gearbeitet, die unserem Anspruch genügen. Aus diesem Grund haben wir den Notfonds nach unseren Möglichkeiten aufgestockt.

Die neuen Regelungen zur Vergabe von Mitteln des Notfonds des AStA der HSD sollen genau die Probleme abdecken, die ihr uns über die sozialen Medien geschildert habt.

Durch die Einführung der “Beihilfe in durch höhere Gewalt verursachten Notlagen” können beispielsweise Studierende, die ihren Arbeitsplatz verloren haben, oder momentan einem Tätigkeitsverbot unterliegen, sowie keine anderen finanziellen Hilfsangebote in Anspruch nehmen können, sich an den AStA wenden um rückzahlungsfrei finanzielle Unterstützung zu erhalten.

Die Mittel des Notfonds können von allen Studierenden der Hochschule Düsseldorf beantragt werden. Genaue Vergaberichtlinien finden sich im Beiblatt “Hinweise” des Antrags.

Auf der Seite [FAQ und Beispiele zum Notfonds] haben wir außerdem das ein oder andere Fallbeispiel und häufig gestellte Fragen für euch gesammelt, die euch dabei helfen sollen, den Antrag ordentlich zu stellen.

Wir haben uns bemüht, diese Informationen und den Antrag so transparent und zugänglich wie möglich zu gestalten. Bei allen dennoch auftauchenden Fragen könnt ihr euch weiterhin per E-Mail an info@asta-hsd.de wenden.

Den Antrag und weitere Informationen zur Antragstellung findet ihr hier auf der Seite zum Notfonds.

Das könnte Dich auch interessieren …