Studierendenparlament

Das Studierendenparlament (StuPa) ist, abgesehen von der Ur­ab­stimmung und der gesetzlich nicht verankerten Gesamt­voll­ver­samm­lung (GVV), das höchste be­schluss­fas­­sende Organ der Stu­dierenden­schaft.
Das StuPa verabschiedet jährlich einen Haus­halts­plan, welcher die Ver­wendung der fi­nan­ziellen Mittel der Studierenden­schaft regelt.
Es wählt den Vorsitz sowie die Referate des All­ge­mei­nen Studierenden­ausschusses (AStA), das ausführende Organ der Stu­dierendenschaft.
Das StuPa erteilt ihm Ar­beits­aufträge, kontrolliert ihn und nimmt regelmäßig seinen Rechen­schafts­bericht entgegen. Es beschließt im Rahmen der gesetzlichen Vorgaben über Satzun­gen und Ordnungen der Stu­dierendenschaft und dessen Organe.

Einmal jährlich, zeitgleich zu den FSR-Wahlen, werden seine Mitglieder gewählt. Wahl­be­rech­tigt als auch wählbar sind alle eingeschriebenen Stu­dierenden der Hochschule.
Das Studierendenparlament der HSD umfasst 21 Sitze. Die Wahl erfolgt über Listen (vergleichbar mit Parteien).

Derzeit sind die Listen “United HSD” (19 Sitze) und ”S.T.A.B.I.L.“ (2 Sitze) im Studierendenparlament vertreten.